Alpenflair im Herrscherhof

Gstanzl-Singer und Märchenwald: Das Weihnachtsdorf in der Residenz hat Premiere

Von Christine Huber

Moment mal! Rustikale Holzhütten, voralpenländisches Flair inmitten eifriger Packerlschlepper rund um den Marienplatz? Nein, hier handelt es sich nicht um ein Weihnachtsmärchen, sondern um den Christkindlmarkt, der erstmals im Kaiserhof der Residenz stattfindet. Der Herrscherhof wird zum Schauplatz für traditionelles bayerisches Leben.

Dafür hat man komplettes Bauerndorf samt kleiner Kapelle und lebensgroßer Krippe im Innenhof aufgebaut. Es gibt neben altbayerischer Küche mit Debreziner im Bierteig auch die herkömmlichen Weihnachtsartikel. Und wie es sich für ein bayerisches Dorf gehört, dürfen auch die Handwerksbetriebe nicht fehlen: Goldschmiede, Fellgerbereien und Glasbläser lassen sich bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen.

Im Weihnachtsdorf kommen aber auch die kleinen Besucher nicht zu kurz. Auf der größten Spieldose der Welt sitzt ein vier Meter hoher Teddybär und hofft auf zahlreiche Karussell-Mitfahrer Im Märchenwald warten Hänsel und Gretel, und regelmäßig schaut auch das Kasperle in seinem Theater vorbei.

Ansonsten sorgen in dem täglichen Programm die Gebrüder Rehm mit Gstanzln und Gesang für voralpenländische Stimmung, Alphornbläser nehmen die Besucher mit in die Klangwelt der Berge. Bleibt nur noch zu hoffen, dass man im Weihnachtsdorf trotz des regen Advent-Treibens auch noch etwas von der „staaden Zeit" miterleben kann.

Quelle: Abendzeitung, Wochenende, Die Stadt

 

0
Shares